Neues aus unserer Praxis (10/2011)

In den letzten Wochen hat sich in unserer Spezialklinik für KinderwunschTherapie im Zentrum Regensburgs – kurz KITZ. genannt – viel Neues getan.

Zum 1. Oktober 2011 stieg Dr. med. Claudia Gaßner, eine langjährige Mitarbeiterin von Prof. Dr. med. Seifert, als Partnerin in die Klinik mit ein. Die neue fachliche Konstellation war ein willkommener Anlass, dem ehemaligen Kinderwunschzentrum in der Hemauerstraße einen neuen Namen zu geben – KITZ.
Geblieben sind das Fachwissen und ein bewährtes, über viele Jahre zusammengewachsenes Team. Nicht ohne Stolz dürfen wir auf unsere klinischen Schwangerschaftsraten verweisen, die mittlerweile bei 46 Prozent liegen.

Darauf dürfen und wollen wir uns jedoch nicht ausruhen. Viele Paare warten darauf, dass sich ihr sehnlichster Wunsch nach einem eigenen Kind endlich erfüllen möge. Wir sind zuversichtlich, dass wir bald noch besser helfen können – mit dem neuen EmbryoScope, einer bahnbrechenden technischen Innovation. Das EmbryoScope ist ein Brutschrank mit eingebautem Mikroskop und digitaler Kamera. Jeder Embryo hat hier seinen eigenen Platz und wird alle 20 Minuten fotografiert. Der Embryologe kombiniert die Einzelbilder am PC zu einem „Zeitrafferfilm“. Die daraus gewonnenen Informationen sind weitaus genauer und zuverlässiger als aus dem herkömmlichen Laborbetrieb. Eine Revolution, die sich günstig auf das Behandlungsergebnis auswirkt.

Bisher gibt es weltweit 70 EmbryoScopes, sechs davon in Deutschland, das siebte und bisher einzige Gerät in Bayern steht seit dem 10.10.2011 im KITZ. in Regensburg!
www.kitz-regensburg.de | © 2016 MVZ KITZ Regensburg GmbH | Alle Rechte vorbehalten.